22 NovAlles hat seinen Preis.

Stress und Druck ist ein Alltags-Phänomen, dass sich durch alle Bevölkerungsschichten, unabhängig von Bildung, Einkommen oder Alter ausbreitet.
Unzählige Menschen fühlen die Belastung als  Kummer, Schmerz, Leid und Krankheit. Die Medien sind täglich voll davon.

Heute neu in den Medien:
Burnout Syndrom bei Erstklässlern?
Wie sich (beispielsweise  hier) in der Presse lesen lässt, leidet schon ein Drittel aller Grundschulkinder unter den Belastungen, die durch negativen Stress ausgelöst werden.

Was erzeugt  Stress?
Wodurch entsteht der schädliche Druck?
Wie können Sie sich erfolgreich gegen Stress und Druck wehren?
Können Sie  sich der Belastung von Hektik und Druck ganz einfach entziehen?
…oder fühlen Sie sich machtlos und ausgeliefert?

Der Blickwinkel, dass Stress und Druck von Anderen „gemacht“ werden, ist ein weit verbreiteter Trugschluss.
Stress kommt nicht von Außen, sondern entsteht in Ihnen.

Wenn Sie in Sie sich „im Stress“ befinden, reagiert Ihr Gehirn unmittelbar.
Die Amygdala (Mandelkern, limbisches System) informiert den Hypothalamus über die außergewöhnliche Belastung. Von dort gelangen Botenstoffe in die Hypophyse (Hormondrüse), die sogleich die Nebenniere veranlasst, unmittelbar Adrenalin und Noradrenalin auszuschütten.
Diese und weitere wirkungsvolle Hormone (wie beispielsweise Cortisol) bewirken, dass sich Ihr Blutdruck erhöht, Ihre Pulsfrequenz ansteigt und viel Blut durch Ihre Muskeln und Gliedmaßen gepumpt wird.

Akuter Stress kann einen Herzinfarkt auslösen.
Durch Dauerstress wird das Immunsystem kontinuierlich geschwächt.
Erkrankungen wie Diabetes, Geschwüre im Magen-Darmbereich und psychische Belastung (Depression, Psychosomatik) werden oft als Folge von Stress und Druck genannt.

 

Die gute Nachricht ist:
Sie haben die Wahl!
Sie können entscheiden, welche Stressfaktoren Sie in Ihrem Leben erlauben und zulassen wollen.
Sie können wählen, womit Sie Ihren Alltag füllen oder wovon Sie lieber Abstand nehmen wollen.
Sie bestimmen, wie Sie Ihre Zeit nutzen und verbringen wollen.
Sie sind der wichtigste Mensch in Ihrem Leben!

Zugegeben.
Alles hat seinen Preis.
Karriere oder Gesundheit?
Erfolg oder Wohlgefühl und Zufriedenheit?

Viele Menschen glauben, dass Sie sich nur mit „entweder, oder“ zufrieden geben müssten.
An dieser Stelle bevorzuge ich das kleine, verbindende Wörtchen „und“.
Sie haben die Wahl,  wie viel Belastung Sie passiv ertragen und wann Sie aktiv etwas Gutes für sich tun wollen.
Am Besten, Sie fangen gleich jetzt damit an. 

http://www.ultramind-seminar.de/meditation/center.html

Die Übung dauert gut zwanzig Minuten und begleitet Sie in die tiefe Entspannung auf der Alpha-Ebene (Gehirnwellenfrequenz 10 Hz).
Wenn Sie ein akutes Stress-Problem lösen möchten, so empfehle ich Ihnen, die Übung drei Mal täglich durchzuführen.

Übrigens:
Entspannung wirkt ansteckend und breitet sich dadurch aus.
Ob Sie mit einem entspannten oder gestressten Menschen sprechen, zeigt sich häufig in der Qualität des Gesprächsinhalts.
Ohne den stressbedingten „Tunnelblick“ lassen sich bessere Lösungen finden.
Und:
Wenn es Ihnen gelingt in angespannten Situationen entspannt zu bleiben, helfen Sie Ihren Mitmenschen.
Können Sie sich vorstellen, wie hilfreich es für gestresste ABC-Schützen ist, wenn Sie eine entspannte Lehrkraft haben?

Besser und besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *