06 NovTests und noch einmal Diagnosen

 Vor ein paar Tagen habe ich hier bereits über die ungünstige Wirkung von Diagnosen berichtet.

Heute möchte ich noch ein wenig deutlicher werden und direkt eine Warnung gegen, die momentan so beliebten, Psycho- und Selbsttests aussprechen.

In den letzten Tagen habe ich viele “Wunderlichkeiten”  entdeckt, wie:
“Habe ich ein BurnOut Syndrom?” …oder “Bin ich stresskrank?”.
Einen Link dort hin werde ich absichtlich nicht legen!

Ich möchte entschieden davon abraten, sich selbst mit einem vereinfachten und  schematisierten Test eine Diagnose auszustellen.
Jede (auch fachlich versierte) Diagnose kann nur eine Momentaufnahme sein und ist veränderlich.
Um eine haltbare und akzeptable Diagnose zu stellen, bedarf es vieler Vergleichswerte, die sich ein Therapeut während seiner Ausbildung und durch Erfahrung aneignet.

Menschen empfinden völlig unterschiedlich!
Was für einen durchschnittlich entspannten Menschen ein stressiger Tag ist, könnte für einen eher grundsätzlich nervösen Menschen eine Katastrophe bedeuten. Was für einen stark ist, findet der andere ganz normal.
Die Begriffe, um die es sich in solchen Tests dreht, sind nicht klar messbar, weil subjektiv.
…und die Experten, die solche allgemein gehaltenen Tests (vermutlich aus Marketingzwecken) veröffentlichen beäuge ich eher sehr kritisch.

Gedanken werden zu Worten und Taten!
Auch wenn ein Selbst-Tester bewusst erkennt, dass es sich bei dem Test nur um eine vage Aussage handeln kann, ist jedoch die Wirkung auf die unbewussten Persönlichkeitsanteile schädlich.

Besser:
Wenn Sie wissen wollen, ob Sie von einer Krankheit betroffen sind, besuchen Sie einen Therapeuten.

Die meisten (seriösen) Therapeuten bieten ein kostenloses Erstgespräch an.
Sollte sich Ihre Vermutung auf Krankheit nicht bestätigen, kann und wird es sicher nur bei diesem einen Termin bleiben.
…und sollten Sie tatsächlich von einer Erkrankung betroffen sein, haben Sie den Vorteil, dass Sie bereits Hilfe erhalten.
Besonders beim BurnOut Syndrom bietet die Früherkennung große Möglichkeiten um Schaden zu vermeiden.

Besser und besser!

One Response so far.

  1. I suggest adding a “google+” button for the blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.